Begleitung & Unterstützung

der Hafen

Wir stellen vor: Passage Süderelbe, ANKER, BeWo Lotse

Mit diesen drei Einrichtungen bieten wir Menschen regelmäßige individuelle Unterstützung an, wenn Sie von einer psychischen Erkrankungen betroffen sind und im Hamburger Süden leben (d. h. südlich der Norderlebe). Bei unserer Unterstützung handelt es sich um so genannte Eingliederungshilfe nach §§ 53ff SGB XII i. V. m. § 2 (1) SGB IX, die vom Sozialhilfeträger bewilligt werden muss.

Unsere Unterstützung beginnt damit, dass wir mit Klienten/-innen gemeinsam einen persönlichen Hilfeplan erstellen, der ihre Lebenssituation, Fähigkeiten und Möglichkeiten, Beeinträchtigungen, ihre Ziele und ihren Unterstützungsbedarf berücksichtigt. Unsere Eingliederungshilfen bieten ein umfassenden Angebot im Bereich sozialer Kontakte,  Arbeitsfähigkeit, materielle Absicherung und vieles mehr. Wir verstehen unsere Unterstützung als Hilfe zur Selbsthilfe und passen unser Angebot laufend an die Veränderungen, die sich bei unseren Klienten/-innen ergeben, an. Dabei beziehen wir möglichst das soziale Umfeld und andere unterstützende Institutionen in diese Planung ein.

Nähere Informationen zu den Angeboten finden Sie auf den Seiten der Passage Süderelbe, des ANKER und des BeWo Lotse.

Die Kosten unserer Eingliederungshilfe übernimmt, soweit sie nicht von den Klienten/-innen selbst übernommen werden können, in der Regel der Sozialhilfeträger. Konkrete Auskunft hinsichtlich der Kosten gibt unsere Geschäftsstelle.