thorstenmdpi

Fragen & Antworten

Nein, das ist nicht erforderlich. Wir klären im Beratungsgespräch mit Ihnen, was wir mitunter von Ihnen an Unterlagen brauchen.

Wir sind vielfältig vernetzt und immer am Austausch interessiert. Bei Interesse kontakten Sie gern unsere Geschäftsführung oder eine Regional- bzw. Bereichsleitung.

Ja, die Hafenwerkstatt bietet verschiedene Arbeits- und Beschäftigungsprojekte. Mit zum Angebot gehören das Café Gegenüber, die Küchenwerkstatt und der Marktstand. Näheres erfahren Sie vor Ort.

Im persönlichen Gespräch erfahren Sie, auf welche Leistungen Sie Anspruch haben. Für dieses Gespräch müssen Sie keiner lei Voraussetzungen erfüllen.

Für die vetragsgebundenen Leistung der ambulanten Sozialpsychiatrie gilt: Sie tragen keine Kosten, sofern Sie nur über ein geringes Einkommen verfügen, Arbeitslosengeld II (Hartz IV) bzw. Sozialhilfe nach SGB XII beziehen oder ergänzend zum Einkommen aufstockende Leistungen über das Jobcenter erhalten. Ab einem bestimmten Einkommen oder vorhandenem Vermögen müssen Sie sich an den Kosten beteiligen. Ob und mit wie viel klären wir grundsätzlich mit Ihnen im Beratungsgespräch.

Die niedrigschweilligen Leistungen sind kostenfrei, es kann jedoch ein geringer Eigenanteil für z.B. Speisen oder Teilnahme an Veranstaltungen anfallen.

Das hängt von den jeweiligen Umständen in den Treffpunkten und Einrichtungen ab. Von daher: Bitte fragen Sie vorher.

Dies hängt von der jeweiligen Einrichtung und den akutellen Gegebenheiten ab. Bitte vorab fragen.

Ja – unser Beratungsangebot richtet sich ebenso an Angehörige und andere Bezugspersonen.

Können Sie. Sollten Sie mit einem konreten Beratungsanliegen kommen, hängt von den Anfragen ab, ob wir Ihrem Anliegen sofort nachkommen können. Falls nicht, vereinbaren wir hierfür einen gesonderten Termin oder Sie kommen zu den extra ausgewiesenen Sprechzeiten vorbei.

Nein, die ist kostenlos.

Einige ja, bei anderen gibt es Einschränkungen. Sofern es keinen ausdrücklichen Hinweis bei der entsprechenden Einrichtung gibt, bitten wir Sie, sich vorab zu erkundigen. Grundsätzlich sind wir bestrebt, dass alle Einrichtungen barrierefrei sind.

Grundsätzlich ja. Wir bieten genauso offene Gruppen an wie geschlossene. Letztere erfordern eine verbindliche Anmeldung. Im Beratungsgespräch informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten. Unser Kalender weist aus, welche Gruppen eine Anmeldung erforderlich machen.

Wir haben Wohnungen angemietet und besitzen ein Apartmenthaus. Unabhängig davon unterstützen wir Sie auch bei der Wohnungssuche.

ASP steht für Ambulante Sozialpsychiatrie und bezeichnet die ambulanten Eingliederungshilfen für Menschen mit einer seelischen Behinderung nach § 53 Abs. 1 SGB XII. Ziel der Maßnahme ist die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.
Die Leistungen umfassen niedrigschwellige Angebote im Sinne der Vorsorge und Nachbetreuung. Die können Sie ohne gesonderte Bewilligungen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus gibt es personenorientierte Betreuung in Einzel- und Gruppenangeboten. Hierfür ist ein Bewilligungsbescheid im Rahmen der Eingliederungshilfe erforderlich.

Über die Ergotherapie unterstützen wir Sie, sofern Sie in Ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, Sie in den Bereichen Selbstversorgung, Arbeit und Freizeit in Ihrer persönlichen Umwelt zu stärken und darüber Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Selbstverständlich sind die persönlichen Gespräche absolut vertraulich. Eine Datenschutzerklärung möchten wir in jedem Fall mit Ihnen besprechen, da wir uns ggf. Notizen machen müssen. Unabhängig davon müssen wir im Kontakt mit Ämtern, Einrichtungen, ÄrztInnen u.a. personenbezogene Daten austauschen, sobald Sie mit uns eine vertragsgebundene Leistung eingehen. Für den Fall benötigen wir von Ihnen eine Schweigepflichtsentbindung.

Die Grundlagen definiert der § 54 SGB XII: Form des Angebotes, Grundlagen, Art der Leistungen, Gesamtplan, Finanzierung bis hin zu den Zielen.
Nähere Informationen haben wir für Sie als PDF hinterlegt.

Verschiedene – bei uns arbeitet ein multiprofessionelles Team: Pädagog*innen und Psycholog*innen mit unterschiedlichen Zusatzqualifikationen bzw. Spezialisierungen sowie Ergotherapeut*innen, Krankenpfleger*innen, Genesungsbegleiter*innen und vergleichbare Berufsgruppen. Alle arbeiten nach dem systemischen Ansatz.

Ein kurzfristiges Beratungsgespräch, ggf. auch am Telefon ist immer zeitnah möglich. Im Rahmen unserer vertragsgebundenen Leistungen bieten wir eine Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit an.

Ja, so einige: englisch, französisch, spanisch, türkisch, bulgarisch und polnisch.

Ergotherapie wird von Ärzten verordnet, die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

 derparitaetische rgb klein

 © Der Hafen – Verein für psychosoziale Hilfe Harburg e.V. Alle Rechte vorbehalten.